PRODUKTIONS- UND LAGERAREAL KAMPI OFFICE, Hodonín

picture

Das Produktions- und Lagerareal der Gesellschaft KAMPI OFFICE befindet sich in der Industriezone Kapřiska im südwestlichen Teil der Stadt Hodonín. Die Fläche der Industriezone ist eine ehemalige Flugaschedeponie, wo in der Vergangenheit Kraftwerkflugasche deponiert wurde. Die Schichten der Flugasche bedingen die Gründung der Objekte durch Pfahlgründung. Das neue Areal schließt die Eigenproduktion, die Lagerung und den Verkauf von Bürobedarf ein. Im Areal befinden sich insgesamt 2 Hochbauobjekte, ein Verwaltungsgebäude und eine Halle für die Produktion, Lagerung und den Verkauf von Bürobedarf. Unsere Gesellschaft ist Generalauftragnehmer des Baus, sie stellt auch die komplette Durchführungsdokumentation und die Herausgabe der Abnahmebescheinigung sicher.

Das Verwaltungsgebäude ist ein zweigeschossiges Objekt rechteckiger Form. Das Konstruktionssystem ist aus einem vorfabrizierten Stahlbetonskelett. Der Außenwandmantel besteht aus einer Ausmauerung aus keramischen Blöcken und ist im aufgehängten System, belüftete Fassaden projektiert. Im 1. OG befindet sich die Rezeption mit Durchgang in die Großhandlung, die sanitäre Einrichtung, das Kesselhaus, der Speiseraum, die Zentralgarderoben für die Beschäftigten, weiterhin ist hier auch das Büro für den Produktionsleiter, aus diesem Teil ist der Durchgang in die Produktionshalle gelöst. Im 2. OG sind die Büros der Gesellschaftsleitung und der einzelnen Betriebsabteilungen.

Die Produktions- und Lagerhalle ist ein großräumiges Objekt, das als dreischiffige Halle mit rechteckigem Grundriss gelöst ist. Die senkrechten Tragkonstruktionen bestehen aus vorfabrizierten Stahlbetonpfeilern und die Dachkonstruktion ist aus Stahlbetonbinder. Im Mittelteil befindet sich das Lager, im hinteren Teile die Warenexpedition und die Materialannahme. In den seitlichen Hallenräumen sind das Großhandelslager mit Selbstbedienungsverkauf von Büroware und weiterhin das Büro des Hauptlagermeisters und des Lagerbeschäftigten platziert. Rechts vom Hauptlager ist die Produktionshalle platziert. Das Objekt der Lager ist mit PIR Sandwichplatten ummantelt.

Die gesamte bebaute Fläche aller Hochbauobjekte ist 4.565 m2.

In der Fläche des Areals werden Privatstraßen und an ihnen anknüpfende Park- und Bewegungsflächen, Fußwege und eine Fläche für das Parken von Fahrrädern einschl. eines Vordachs für Fahrräder realisiert. Im hinteren Teil des Areals wird die Hauptstraße erweitert und mit einer befestigten Bewegungsfläche beendet, für die Möglichkeit des Wendens von großen Lastwagen. Der kleinere Teil der Fläche bleibt unbebaut und wird als Arealgrünanlage gelöst.

Unsere Gesellschaft ist Generalauftragnehmer des Baus, sie stellt auch die komplette Durchführungsdokumentation und die Herausgabe der Abnahmebescheinigung sicher.

Der Termin der Baubeendigung und der Übergabe an den Auftraggeber ist auf den 31.5.2020 geplant.