Ausbau eines neuen Heizwerkes von dem holzverarbeitenden Betrieb des Unternehmers Stora Enso Wood Products, Planá bei Mariánské Lázně

Datum: 12.12.2014
picture
Die Stahlbetontragkonstruktion einschl. Regenwasserleitung wurde fertiggestellt. Zur Zeit verläuft die Montage der Technologie. Die auβen befestigten Fläche ohne Asphaltdeckschichten sind fertiggestellt. Ihre Ausführung ist auf April 2015 geplant.

Im September 2014 hat unsere Firma mit dem Ausbau eines neuen Heizwerkes von dem holzverarbeitenden Betrieb des Unternehmens Stora Enso Wood Products in Planá bei Mariánské Lázně angefangen, das für die Erzeugung und Verteilung der Wärme bestimmt ist. Neues Heizwerk mit der Leistung von 10 MW ersetzt vollständig das bestehende Heizwerk des Areals (8 MW).Bestehendes Heizwerk wird weiterhin im Betrieb erhalten und  als Ersatzwärmequelle dienen.

Neues Heizwerk mit dem gesamten Außenausmaß von 25 x 19 m wird aus mehreren technologischen Teilen bestehen. In der Haupthalle wird eigener Kessel platziert, auf den von der Seite der Filter mit dem Schornstein angeknüpft wird. Von hinten wir der Brennstofflager eingebaut. Eine Seite des Lagers wird offen sein um Brennstoff, die Holzrinde, einzubringen. Sämtliche Bauteile werden einstöckig. Unter dem Heizwerk wird ein unterirdischer, 19 m langer Tunnel mit den Förderanlagen  geführt. Oberhalb des Lagers mit der Biomasse werden die Schaltanlagen und die Warte sein. Die Abänderungen der an das Objekt angrenzenden bestehenden befestigten Flächen und die Anschlüsse der Versorgungsnetze sind auch ein Teil der Bauarbeiten.

Die Gebäudetragkonstruktion bildet die Kombination der monolithischen Eisenbetonkonstruktion und der Stahlkonstruktion. Die Dächer werden mit der gefalteten Dachhaut aus Trapezblech gedeckt.

Durch die Realisierung dieses Projektes wird modernere Technologie mit höherer Effektivität der Wärmeübertragung genutzt und gleichzeitig kommt es zu einen erheblichen Senkung der Emissionen auf die Einheit der erzeugten Wärme.